Ali

Letzte Woche hatte ich ein merkwürdiges Gefühl....und das kam so: 

Der Kontakt mit Ali ist sehr wechselhaft. Es gibt sehr intensiven Kontakt und dann auch  immer wieder Phasen, wo er sich zurück zieht. Er spricht nicht viel. Ich lasse ihn dann, genau wie die anderen.

Sie kommen von selbst.

Nach der Fahrt in den Landkreis, ist er angefangen Deutsch zu lernen. Allein. Dann hat er mich öfter eingeladen. Er wohnt gerade ganz oben in dem Zimmer eines Freundes, der zur Zeit im Krankenhaus ist. 

Wir haben im 4. Stock draußen auf einem alten Sofa auf der Feuerleiter gesessen und konjugiert. In diesem warmen Spätsommer, mit dem Blick über die Stadt, Rapmusik aus Libyen.

Und Ali lernt in ungebrochener Willenskraft deutsch und strahlt mich an. 

Dann ist er sehr ernst und erzählt mir, dass er tagelang nachdenkt, was er jetzt machen könnte. Ob er vielleicht nach Frankreich geht, dort gibt es einen Freund, der da Fussball spielt. Oder zurück nach Libyen ? Er kommt zu keiner Lösung.

Und ich kann nur erahnen, wie unerträglich es ist. 

 

Und letzte Woche hat er dann Nachrichten von mir nicht mehr gelesen, Photo und Status im Whats up waren verschwunden. 

Und ich hatte ein ganz merkwürdiges Gefühl. Ist er zurück nach Libyen oder doch nach Frankreich gegangen?

Ich fühlte mich unruhig und machte mir Sorgen. Und entschied, einfach mal vorbei zu fahren, um mir Klarheit zu verschaffen und es dann wieder besser lassen zu können.

Schon im Treppenhaus war alles anders.

Überall lag Konfetti, hingen Luftballons. Doch alles war ruhig. Ich öffnete die Tür zum obersten Flur: 

Es war dunkel, sehr viele Kerzen brannten, der ganze Flur war dekoriert mit selbstgebastelten Girlanden, Luftballons, Konfetti und sehr viel Kuchen und laute Musik. Und so viele afrikanische Jungs in guter Stimmung und Ali mittendrin. 

Geburtstagsfeier. Ich wurde eingeladen mitzufeiern.

Ja, Geburtstage hatten in meiner Kindheit besondere Bedeutung. Das wurde immer gefeiert mit Geschenken und  Geburtstagskuchen. An diesem Tag war man Mittelpunkt und etwas Besonders. 

Aber so eine ausgelassene Geburtstagsfeier hatte ich noch nicht erlebt. Eine unbeschreibliche Intensität. 

 

Ali ließ mich teilhaben und bleibt auf weiteres distanziert. Gott weiß warum.

Danke. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0